Kacke, aber nett – danke, dass ihr das aushält. ;)

Ich habe heute herausgefunden (auch, wenn es womöglich nur mich selbst interessiert):

ich schreibe meist dann

euphorisch und mit Hingabe,

wenn ich es entweder

provokativ, ehrlich, direkt, ironisch, sarkastisch

oder auch auf andere Art

emotional tue.

Selbst wenn ich dasselbe ausdrücken möchte, klingt es andernfalls (schn)öde, einfach zum Brechen langweilig. Glaub‘ mir, das will niemand lesen, kannste gleich Bedienungsanleitung! Also lasse ich es einfach kommen und fließen, sonst ist die Seite hier nämlich bald tot. Und ich hätte eine Möglichkeit weniger, meinen Gedankenmist loszuwerden und zu sortieren und irgendwann irgendwas hiermit zu erreichen, was auch immer das sein wird – und wenn auch nur für mich.

 

Freu mich trotzdem, dass ihr so toll mit mir kommuniziert, möchte mich an dieser Stelle auch bei ALLEN bedanken, die das hier rege verfolgen

– so unsortiert und unregelmäßig es auch ist –

und: ich bin mega dankbar für die Menschen in meinem Leben, die mich genau so lieben, wie ich bin – kacke, aber nett. 🙂

 

Daher: auch, wenn es nicht immer so scheint, ich meine es immer gut. siehe auch Über begood. Da hatte ich euch ja schon mal vorgewarnt. ^^

 

Einen wunderschönen!

die Alex 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s